Freitag, 5. Oktober 2012

Duocarns 6: Ewige Liebe von Pat McCraw



Autor: Pat McCraw
Titel: Duocarns - Ewige Liebe
Originaltitel: ---
Verlag: Elicit Dreams
Erschienen: 30. September 2012
ASIN: B009K72OJE
Seiten: 202 (nach Printausgabe)
Einband: e-book
Serie: Duocarns Bnd. 6

Band 1 Duocarns - Die Ankunft
Band 2 Duocarns - Schlingen der Liebe
Band 3 Duocarns - Die drei Könige
Band 4 Duocarns - Adam der Ägypter
Band 5 Duocarns - Liebe hat Klauen
Band 7 Duocarns - Alien War Planet


Inhalt:

Solutosan bekommt immer mehr Probleme auf Sublimar. Nicht nur, dass er sich von seiner Frau getrennt hat, nun scheinen auch die Piscanier irendetwas im Schilde zu führen. Jedoch nimmt er die ganze Sache nicht ernst genug, denn er hat seine Liebe zu Ulquiorra entdeckt und lebt diese mit dem anderen Energetiker ungehemmt aus. Bis es zu einem kritischen Ereignis kommt, welches alles verändert.
Auf der Erde lebt es sich im Moment aber auch nicht leichter. Skar, einer der Söhne des Bacanis Bar, glaubt sich ungerecht behandelt. Was ist also leichter als alle seine Probleme einfach zu beseitigen. Und ja, da ist auch sein Vater keine Ausnahme. Nur mit den Duocarns hat er nicht gerechnet, denn diese werden den Frieden auf der Erde nicht ohne Weiteres aufgeben.


Leseprobe:

Tervenarius kam zurück ins Duocarn-Hauptquartier und warf seinen Autoschlüssel auf den Küchentisch. War Mercuran schon zu Hause? Er ging zum Kühlschrank und nahm sich sein abendliches Glas Kefir. Eigenartig, er hatte den Eindruck, als ob jemand nebenan im Wohnzimmer war, obwohl es dort dunkel war und auch kein Fernseher lief. Terv reckte den Kopf um die Ecke. Es lag nur ein schwaches, goldenes Leuchten in der Luft. Er spürte ihn, bevor er ihn sah. Sofort wechselte er zur Telepathie. »Solutosan!«
Der ehemalige Duocarn-Chef stand am Fenster im Wohnzimmer in Seafair und sah auf den kleinen, winterlichen Garten.
Tervenarius trat neben ihn. »Ist etwas passiert?«
Solutosan war lange nicht mehr in Vancouver gewesen, hatte ihm die Leitung auf der Erde vor einigen Jahren übertragen.
Er sah Tervenarius an. Die winzigen Sterne in seinen Augen glitzerten. »Ich muss mit dir sprechen – weiß aber nicht so recht, wo ich anfangen soll.«
Tervenarius musterte ihn. Er trug sein blaues Serica-Gewand, das weiße Haar hing ihm lang den Rücken hinunter.


Meine Meinung:

Rucki - zucki gings und schon war Band 6 auch vorbei. Und mal ganz ehrlich, der hatte es echt in sich. Vergleiche ich ihn mit den Vorgängern, so ist er definitiv einer der besten. Da aber auch alle anderen Rezis schon mit voller Punktzahl gelaufen sind weiß ich schon gar nicht mehr, wie ich das richtig zum Ausdruck bringen soll. Ich kanns nur versuchen, also los :)

Erneut wird der Leser in die Geschichte hineingezogen. Und noch immer laufen mehrere Handlungsstränge nebeneinander her, nur um immer wieder zu verschmelzen und zu einer Einheit zu werden. Genau das macht für mich zum Teil den Reiz der Bücher aus. Denn man muss immer mit ganzer Seele dabei sein um alles erfassen zu können und sich nicht in dem riesigen Universum zu verirren.

Und das schöne daran ist, dass man keinen der Charaktere aus den Augen verliert, denn sie alle bekommen die Gelegenheit mehr oder weniger einen Teil zur Story beizutragen. Sei es nun auf der Erde, Duonalia oder Sublimar. Dabei wird aber die Handlung nicht aus den Augen verloren. Egal wo man hinschaut, es stapeln sich die Probleme und es wird richtig spannend. Am Ende hab ich sogar richtig an meinen armen Nägeln gekaut. Die Spannung ist diesmal ungleich höher als jemals zuvor. Und wie wird diese aufgelöst? Gar nicht .... man wird mit einem offenen Ende zurückgelassen und kann nur noch eins machen ..... WARTEN!!! Warten auf den abschließenden siebten Band.

Aber nicht nur die Spannung sondern auch die erotischen Szenen bekommen wieder ihren Platz in der Hauptstory. Und sie sind mit so viel Gefühl und Einfühlungsvermögen geschrieben, dass es einfach nur Spaß macht sich ganz darin zu verlieren. Hauptakteure dabei sind diesmal zwei Pärchen .... die Energetiker Solutosan und Ulquiorra, bei denen man einfach nur neidisch werden könnte, und Mercuran und Tervenarius, bei denen die Aussicht auf die gemeinsame Ewigkeit zu kleinen Problemchen führt, die nur auf eine Art beigelegt werden können. Welche das wohl ist?? :p

Aber es kann leider nicht alles Sonnenschein und rosa Wölkchen sein. Ganz schlimm war für mich diesmal der dramatische Teil. Oh man, was muss man nicht alles mitmachen? Ich weiß noch gar nicht wie ich die jetzt doch lange Wartezeit für den letzten Band aushalten soll. Denn mit den Dingen, die diesmal schief gehen konnte wirklich niemand rechnen. Also bitte die Taschentücher nicht vergessen.

Freuen dürfen wir uns diesmal aber auch wieder über Zuwachs bei den Charakteren. Diesmal über eine Halbschwester von Solutosan, genannt Tabathea. Sie ist einfach nur niedlich und auch ziemlich naiv. Gerne hätte ich sie mir mal zur Brust genommen und ihr den Kopf gewaschen, aber so ist das eben, man kann nur zusehen wie sie in ihr Schicksal regelrecht hineinrennen. Hübsch ist sie ja, das muss man ihr lassen, das Herz hat sie auch auf dem rechten Fleck.

Zum Abschluss mal noch ein paar Worte zu unserem heißen Feger auf dem Cover. Ganz eindeutig der Hotty Solutosan. Er war ja schon immer zum anbeißen, aber auf diesem Bild ... hach .... diese Rückenpartie und die langen Haare .... arrrrrrrr.
Außerdem vertreiben diese tollen Farben den Frust verregneter Tage. Gefällt mir sehr gut.




Fazit .... mit gutem Gewissen zum Lesen empfohlen. Man sollte sich diese Kerle einfach nicht entgehen lassen. Und mir bleibt jetzt nur noch eins zu tun .... die Tage im Kalender abstreichen bis endlich der siebte Band erscheint ;)









Autorenporträt


Pat McCraw, die Kurzgeschichten-Schreiberin, begann nach dem Tod ihres geliebten Mannes mit ihrem »Duocarn« Werk. Durch ihre jüngste Tochter und deren Vorliebe für Fanfiction, Animes und Yaoi beeinflusst, erschuf sie in ihrer Buchreihe wunderschöne Traummänner, die erotische, sowie auch homoerotische Abenteuer durchleben.
Sie lebt mit ihren drei Kindern und zwei Hunden in der Eifel.

Kommentare:

  1. Heeey! (:
    Wirklich schöner Blog! Gefällt mir richtig richtig gut!
    Könntest du vielleicht auch einmal meinen besuchen? Der ist noch gaaaanz frisch! Würde mich über eine feste, wachsende Leserschaft freuen!

    http://petersbuecherkiste.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heeey,
      vielen Dank.
      Hab mich auch mal bei dir umgeschaut. Freue mich ebenso immer über neue Leser *lach*
      LG

      Löschen